Vom Umgang mit Wohnungen

Hunderte Wohnungen im „Schwarzen Loch der Statistik“ verschwunden

 

Die Anfrage von FDP, CDU und SPD brachte es an den Tag. Von Januar bis Mai 2014 wurden lt. Statistischem Landesamt in Freiburg nur 82 Wohnungen genehmigt. Angeblich sollen es mehr sein. Die Erhebung darüber fiel der Bürokratie zum Opfer. Formulare, die nicht versendet wurden - digitale Akten, deren Aufwand zu groß ist, um sie auszuwerten - Bauanträge können nicht nachvollzogen werden, usw.

Mit anderen Worten: Wäre die Verwaltung ein Fußballspiel, würde man nach 10 Minuten merken, dass man die ganze Zeit ohne Ball gespielt hat. Patrick Evers fordert: „Es ist dringend notwendig, dass die Stadtverwaltung das Thema „Wohnen“ mit dem nötigen Ernst angeht und ihre Hausaufgaben macht!“

Ob ab dem 1.1.2015 tatsächlich die gewünschte Statistik geführt wird, bleibt zu überprüfen. Für 2014 müssen die korrekten Zahlen auf jeden Fall noch geliefert werden.

 

Zurück